in ,

Readly: Nachhaltigkeit bei Zeitschriften

In Zusammenarbeit mit Ethos National hat Readly eine Studie über die Auswirkungen auf das Klima durch das digitale Lesen veröffentlicht. Auch in den jährlichen Geschäftsreport wurde erstmalig das Thema Nachhaltigkeit aufgenommen und aufgezeigt, wie Readly den Nachhaltigkeitsgedanken implementiert:

Verantwortung Nachhaltigkeit

Ein stark wachsendes Unternehmen wie Readly mit 33% Abonnentenwachstum allein im letzten Jahr muss Farbe bekennen. Das Unternehmen verknüpft seine Nachhaltigkeits-Ambitionen eng mit seinem Kerngeschäft. „Wenn wir als Unternehmen wachsen, sei es in Bezug auf Abonnenten, Leserschaft, Inhalte oder Mitarbeiter*innen, stärken wir auch unsere Möglichkeiten, positiven Einfluss zu nehmen. In einem ersten Schritt haben wir unsere Ambitionen in unsere Beurteilung mit aufgenommen. Im Laufe dieses Jahres werden wir unsere Nachhaltigkeitsstrategie, unsere Ziele und unseren Plan auf der Grundlage dieser Ergebnisse weiterentwickeln“, sagt Maria Hedengren, CEO von Readly.

Quantität und Qualität

Der Nachhaltigkeits-Report geht auch darauf ein, wie Readly die Bedürfnisse der Menschen nach Wissen, Inspiration und Unterhaltung erfüllt. Die Abonnent*innen der App konsumieren im Durchschnitt 13 verschiedene Zeitschriftentitel pro Monat – eine Zahl, die zeigt, dass Readly durch seine Produkt- und Inhaltsentwicklung sowie die Art und Weise, wie es mit Nutzer*innen in Kontakt tritt, zur Entdeckung neuer Titel beiträgt. „Wir sind stolz darauf, dass die Verbraucher*innen Zugang zu so vielen Titeln haben, die sie aus vertrauenswürdigen Quellen klimafreundlich auf unserer Plattform lesen können“, so Hedengren.

Human Value-driven leadership

Zum „Daily Business Nachhaltigkeit“ gehört für Maria Hedengren aber noch etwas ganz anderes, und zwar die Firmenkultur. Das schwedische Unternehmen ist in 11 Ländern vertreten und hat Büros in Schweden, Deutschland und Großbritannien. Hedengren sieht Human Value-driven leadership als wesentlichen Bestandteil, ihr globales Team aus mehr als 100 Mitarbeiter*innen zu führen. „Wir glauben, dass der private Mensch und der Mensch in der Arbeit ein und dasselbe sind und wir das als Führungskräfte sehen und einordnen müssen – für die Mitarbeiter*innen und für die Firma.“

Über Readly

Readly ist eine Medien-App, die unbegrenzten Zugriff auf 5.000 nationale und internationale Magazine und Zeitungen ermöglicht. Das Unternehmen wurde 2012 von Joel Wikell in Schweden gegründet und ist heute mit Nutzern in 50 Märkten eine der führenden europäischen Plattformen für digitales Lesen. In Zusammenarbeit mit rund 900 Verlagen weltweit digitalisiert Readly die Zeitschriftenbranche und will die Magie der Zeitschriften in die Zukunft tragen. 2020 wurden auf der Plattform insgesamt mehr als 140.000 MagazinAusgaben bereitgestellt, die 99 Millionen Mal gelesen wurden.

Geschrieben von Option

Option ist eine idealistische, völlig unabhängige und globale “social media Plattform” zu Nachhaltigkeit und Zivilgesellschaft. Gemeinsam zeigen wir positive Alternativen in allen Bereichen auf und unterstützen sinnvolle Innovationen und zukunftsweisende Ideen – konstruktiv-kritisch, optimistisch, am Boden der Realität. Die Option-Community widmet sich dabei ausschließlich relevanten Nachrichten und dokumentiert die wesentlichen Fortschritte unserer Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar