in , ,

Organisationen benötigen mehr Informationen zu Kreislaufwirtschaft


Österreichischen Stakeholder*innen ist die Bedeutung von Kreislaufwirtschaft für das eigene Tätigkeitsfeld immer stärker bewusst, doch wünschen sie sich mehr Informationen dazu. Eine Möglichkeit, den eigenen Wissensstand aufzubessern, bietet der „Crashkurs Kreislaufwirtschaft“ von RepaNet am 27.1.

In der im März 2021 veröffentlichten Studie „Unternehmen auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft“ des Circular Economy Forum Austria wurden Vertreter*innen aus unterschiedlichen Wirtschaftssektoren sowie aus Politik, Bildung und Gesellschaft zu Kreislaufwirtschaft befragt. Im Fokus standen österreichische Perspektiven und Herausforderungen für Organisationen sowie Wissensstand und Erwartungen der Stakeholder*innen.

Kreislaufwirtschaft: mehr als Recycling

Die Relevanz von Kreislaufwirtschaft kam klar heraus: 83% der Befragten gaben an, dass Kreislaufwirtschaft eine Rolle für ihre Organisation spielen wird, während ganze 88% davon überzeugt sind, dass ihre Organisation einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leisten kann.

Und obwohl 58% der Befragten angaben, sie seien vertraut mit dem Konzept der Kreislaufwirtschaft, gaben 62% an, dass sie zusätzliche Informationen zu diesem Thema brauchen um sich den Potentialen und Herausforderungen stellen zu können – von Führungskräften bis Mitarbeiter*innen. Bezeichnend ist auch, dass 49% unter Kreislaufwirtschaft klassisches Recycling verstehen.

RepaNet-Webinar füllt Wissenslücken

Dass Kreislaufwirtschaft viel mehr ist und neben Abfallwirtschaft auch Produktpolitik, Rohstoffpolitik, Sozialpolitik, Wirtschaftspolitik, Gesellschaftspolitik, Infrastrukturpolitik, Umweltpolitik und vieles mehr betrifft, ist Thema im RepaNet-Webinar „Crashkurs Kreislaufwirtschaft“ am 27. Jänner. Das Webinar bietet die ideale Gelegenheit, das eigene Wissen zu Circular Economy auf den aktuellen Stand zu bringen. Melden Sie sich gleich an und diskutieren Sie mit Kreislaufwirtschafts-Experte Matthias Neitsch (RepaNet-Geschäftsführer) zum Thema!

Mehr Infos …

Zur Studie „Unternehmen auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft“

Zum RepaNet-Webinar „Crashkurs Kreislaufwirtschaft“ (27.1.2022)

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

ZUM BEITRAG AUF OPTION ÖSTERREICH


Geschrieben von RepaNet

RepaNet ist Teil einer Bewegung für ein “Gutes Leben für alle” und trägt zu einer nachhaltigen, nicht wachstumsgetriebenen Lebens- und Wirtschaftsweise bei, die auf Ausbeutung von Menschen und Umwelt verzichtet und stattdessen mit möglichst wenigen und intelligent genutzten materiellen Ressourcen ein möglichst hohes Niveau an Wohlstand schafft.
RepaNet vernetzt, berät und informiert StakeholderInnen, MultiplikatorInnen und andere AkteurInnen aus Politik, Verwaltung, NGOs, Wissenschaft, Sozialwirtschaft, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft mit dem Ziel, bessere gesetzliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen für sozialwirtschaftliche Re-Use-Betriebe, privatwirtschaftliche Reparaturbetriebe und zivilgesellschaftliche Reparatur- und Re-Use-Initiativen zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar