in , ,

Online-Zensur 2021: Griechenland überrascht mit Verschärfungen

Online-Zensur 2021

Fast 60 Prozent der Weltbevölkerung (4,66 Milliarden Menschen) nutzen das Internet. Es ist unsere Quelle für sofortige Informationen, Unterhaltung, Nachrichten und soziale Interaktionen. Die Frage wie es 2021 mit globaler Internetzensur aussieht, beantwortet die Plattform Comparitech mit einer globalen Karte der Internetbeschränkungen.

In dieser explorativen Studie haben Forscher einen Ländervergleich durchgeführt, um zu sehen, welche Länder die härtesten Internetbeschränkungen auferlegen und wo Bürger die größte Online-Freiheit genießen können. Dazu gehören Einschränkungen oder Verbote für Torrenting, Pornografie, soziale Medien und VPNs sowie Einschränkungen oder starke Zensur von politischen Medien.

Online-Zensur

Als schlimmste Länder für Internetzensur gelten Nordkorea und China auf Platz 1, vor dem Iran sowie Weißrussland, Katar, Syrien, Thailand, Turkmenistan und die VAE.

Griechenland: scharfe Maßnahmen

Drei Länder haben im Vorjahres-Vergleich ihre Bestimmungen verschärft. Neben Thailand und Guinea besonders Griechenland, so der Bericht: „Dies ist auf verstärkte Maßnahmen gegen Torrenting und Beschränkungen für politische Medien zurückzuführen. Reporter ohne Grenzen meldeten, dass die Pressefreiheit im Jahr 2020 eingeschränkt wurde.

Regierungskritische Medien wurden ausgelassen oder erhielten unverhältnismäßig geringe Steuererleichterungen. Den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern wurde angewiesen, im Februar 2021 kein Video auszustrahlen, das zeigte, wie der Premierminister die Sperrregeln missachtete. Die Berichterstattung über die Flüchtlingskrise wurde stark eingeschränkt. Journalisten sollen bei einer Gedenkveranstaltung von der Polizei behindert worden sein. Auch ein renommierter griechischer Kriminaljournalist, Giorgos Karaivaz, wurde im April 2021 ermordet.“

Einschränkungen in Europa

Abseits von Torrents, zeigt der Europabericht, dass „politische Medien in zwölf Ländern eingeschränkt werden. Wie wir bereits gesehen haben, sind Griechenland in diesem Jahr ebenso in diese Liste aufgenommen worden wie Ungarn und der Kosovo. Zwei Länder zensieren die politischen Medien stark – Weißrussland und die Türkei.

Kein europäisches Land blockiert oder verbietet soziale Medien, aber fünf schränken es ein. Dies sind Weißrussland, Montenegro, Spanien, die Türkei und die Ukraine. Die Türkei schränkt die Verwendung von VPNs ein, während Weißrussland sie vollständig verbietet.
Messaging- und VoIP-Apps sind in ganz Europa uneingeschränkt verfügbar.“

Foto/Video: Shutterstock.

Geschrieben von Option

Option ist eine idealistische, völlig unabhängige und globale “social media Plattform” zu Nachhaltigkeit und Zivilgesellschaft. Gemeinsam zeigen wir positive Alternativen in allen Bereichen auf und unterstützen sinnvolle Innovationen und zukunftsweisende Ideen – konstruktiv-kritisch, optimistisch, am Boden der Realität. Die Option-Community widmet sich dabei ausschließlich relevanten Nachrichten und dokumentiert die wesentlichen Fortschritte unserer Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar