Saubere Luft, nachhaltiges Design (4/4)

List item
Approved

Der Luftreiniger von Blueair nützt sowohl mechanische als auch elektrostatische Methoden. So fängt der Filter laut Hersteller „praktisch alle von der Luft übertragenen Verunreinigungen ab, sogar bis herunter auf Virusgröße: Pollen, Staub, Haustierschuppen, Schimmelsporen, Rauch, Allergene und Bakterien.“

Ich habe im Wohnzimmer mit hoher Raumhöhe den Blue Pure 221 aufgestellt. Er reinigt nach Angaben auf der Webseite die gesamte Luftmenge in einem 50 m2 großen Raum komplett fünfmal pro Stunde. Das Gerät läuft im Energiesparmodus angenehm leise. Ein leichtes Brummen ist zwar wahrzunehmen, aber der Gewöhnungseffekt ist bei mir schnell eingetreten, so dass ich mich nicht gestört fühle. Die „Montage“ war schnell erledigt: Die mitgelieferte Membran (in verschiedensten Farben erhältlich) aufgezogen, Stecker in die Steckdose, fertig. Der An- und Aus-Button reagiert sehr sensibel. Erschrecken Sie also nicht, wenn Ihr Haustier daran streift und der Blue Pure plötzlich einen Gang hoch fährt 😉

Beim Design setzt das schwedische Unternehmen auf möglichst nachhaltige Materialien. Das Systemgehäuse besteht aus langlebigem, feuerverzinktem und recyclebaren Stahl. „Sollte der Luftreiniger auf einer Deponie enden, statt recycelt zu werden, wird sein Stahlgehäuse keinerlei Toxine in die Umwelt abgeben. Zudem kommt es bei der Pulverbeschichtung als Oberflächenfinish nicht zu einer chemischen Ausgasung“, verspricht der Hersteller.

„Die patentierten Filtermedien enthalten eines der umweltfreundlichsten Polymere, das bei der Zersetzung nur Wasser und Kohlendioxid zurücklässt. Die Verwendung von Stahl anstelle von Kunststoff ermöglicht ein Recycling ohne Verschlechterung der Materialeigenschaften und es kommt nicht zu Ausgasung. Da Polypropylenfasern wasserfest sind, werden in Blueair-Luftreinigungssystemen keine chemischen Bakterien- oder Schimmelpilzhemmstoffe benötigt. Statt Feuchtigkeit zu absorbieren, in der Bakterien gedeihen, weist Polypropylen Wasser ab und verhindert so das Wachstum von Bakterien und Pilzen im Filter.“

Die Luftreiniger gibt es in verschiedenen Ausführungen je nach Raumgröße und Bedarf bei Blueair

(Foto: Karin Bornett)

Geschrieben von Karin Bornett

Freie Journalistin und Bloggerin in der Option Community. Technikaffines Labradorfrauchen mit Leidenschaft für Dorfidylle und Faible für urbane Kultur.
www.karinbornett.at

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Fight Club – Trailer deutsch german HD (1999) Brad Pitt, Edward Norton (18/18)

The Social Dilemma | Official Trailer | Netflix (1/17)