GLOBAL 2000: Agnes Zauner ist neue Geschäftsführerin
in ,

GLOBAL 2000: Agnes Zauner ist neue Geschäftsführerin

Die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 hat eine neue Geschäftsführerin: Agnes Zauner (30). Die Niederösterreicherin übernimmt nach ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin des interkulturellen Jugendverbandes “Amaro Foro” in Berlin die Position der politischen Geschäftsführerin von GLOBAL 2000 in Wien. Sie folgt damit Leonore Gewessler nach, die in die Politik gegangen ist.

Vor ihrer Tätigkeit in Berlin war Zauner als politische Referentin für den österreichischen OSZE-Vorsitz an der österreichischen Botschaft in Kiew tätig. Ihr Diplomstudium führte Zauner durch halb Europa: in Wien fokussierte sie sich auf Internationale Entwicklung, in Warschau auf Internationale Politik und Menschenrechte und in Berlin und Nowosibirsk auf politische Beziehungen, die EU und Osteuropa. In einer ökologisch engagierten Familie aufgewachsen, begleiten sie umweltpolitische Themen schon ihr Leben lang.

Zusammen mit dem wirtschaftlichen Geschäftsführer René Fischer wird sich Zauner ab sofort national – sowie international über das Friends of the Earth Netzwerk – verstärkt für mehr Klima- und Umweltschutz einsetzen. Aufgrund ihres Werdegangs wird sie ihren persönlichen Schwerpunkt auf die Themen Handel und demokratiepolitische Fragen legen, die alle Umweltschutzbereiche betreffen. Gemeinsam mit den gut eingespielten Kampagnen- und Projektteams von GLOBAL 2000 und in Zusammenarbeit mit Politik und Wirtschaft wird Zauner ihre ganze Kraft dafür einsetzen, die Klimakrise und das voranschreitende Artensterben einzudämmen und die Rolle der Zivilgesellschaft weiter zu stärken.

“Wirtschaftsabkommen wie TTIP und MERCOSUR setzen immer noch auf zerstörte Regenwälder für Billigfleisch und auf massiven Pestizideinsatz in unseren Güter- und Nahrungsketten. Wir wollen endlich eine echte Trendwende einleiten. Wir brauchen eine Wirtschaft, die nicht auf der Ausbeutung unseres Planeten beruht, sondern eine, die nachhaltige Landwirtschaft und den Erhalt der Artenvielfalt gewährleistet. Nur mit entschlossenen politischen Entscheidungen können wir uns den großen Herausforderungen unserer Zeit entgegen stellen, allen voran der globalen Klimakrise“, betont Zauner.

https://www.global2000.at/

Foto/Video: Global 2000.

Was denkst Du darüber?

1 Kommentar

Hinterlasse eine Nachricht

Schreibe einen Kommentar

Geschrieben von Helmut Melzer

Als langjähriger Journalist habe ich mir lange die Frage gestellt, was denn aus journalistischer Sicht tatsächlich Sinn machen würde. Meine Antwort darauf siehst Du hier: Option. Auf idealistische Weise Alternativen aufzeigen – für positive Entwicklungen unserer Gesellschaft.
www.option.news/ueber-option-faq/

#Unhatewomen

#UNHATEWOMEN – Eine Initiative gegen frauenverachtende Hate Speech und für mehr Respekt gegenüber Frauen.

Die Grenzen des Wachstums

Die Grenzen des Wachstums