in , ,

Brandwaffen: Menschliche Kosten fordern strengeres Gesetz | Human Rights Watch

Hauptsponsor



ZUM BEITRAG IN ORIGINALSPRACHE

Lesen Sie den Bericht: https://www.hrw.org/news/2020/11/09/incendiary-weapons-human-cost-demands-stronger-law

(Genf, 9. November 2020) – Die schrecklichen Verbrennungen und lebenslangen Leiden durch Brandwaffen erfordern, dass die Regierungen die bestehenden Vertragsstandards dringend überarbeiten, so Human Rights Watch und die International Human Rights Clinic der Harvard Law School in einem heute gemeinsam veröffentlichten Bericht.

Der 45-seitige Bericht „Sie verbrennen alles: Die menschlichen Kosten von Brandwaffen und die Grenzen des Völkerrechts“ beschreibt die unmittelbaren Verletzungen und dauerhaften physischen, psychischen und sozioökonomischen Schäden von Brandwaffen, einschließlich weißem Phosphor von Parteien der jüngsten Konflikte. Die Länder sollten den internationalen Vertrag über diese Waffen, die Menschen verbrennen und zivile Strukturen und Eigentum in Brand setzen, überdenken und stärken, schloss Human Rights Watch.

Weitere Berichte von Human Rights Watch über Brandwaffen finden Sie unter: https://www.hrw.org/topic/arms/incendiary-weapons

Um unsere Arbeit zu unterstützen, besuchen Sie bitte: https://donate.hrw.org/

Human Rights Watch: https://www.hrw.org

Abonniere für mehr: https://bit.ly/2OJePrw

Quelle

.

Hauptsponsor

Geschrieben von Option

Option ist eine idealistische, völlig unabhängige und globale “social media Plattform” zu Nachhaltigkeit und Zivilgesellschaft. Gemeinsam zeigen wir positive Alternativen in allen Bereichen auf und unterstützen sinnvolle Innovationen und zukunftsweisende Ideen – konstruktiv-kritisch, optimistisch, am Boden der Realität. Die Option-Community widmet sich dabei ausschließlich relevanten Nachrichten und dokumentiert die wesentlichen Fortschritte unserer Gesellschaft.

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Manager*innen-Befragung: Klimaschutz stärkt Wettbewerbsfähigkeit

Der Schrecken geht weiter! Gatterjagd im Burgenland | VGT Österreich