in ,

UNICEF: 150 Mio. Kinder zusätzlich in Armut

Hauptsponsor


Laut einem Bericht der UNICEF sind durch die Corona Pandemie weltweit 150 Millionen Kinder zusätzlich von Armut betroffen.

Auch in Äthiopien sind die Folgen der Pandemie bereits erkennbar: Die Lebensmittelpreise auf den Märkten sind bereits spürbar gestiegen. Für viele Familien, die zum Teil schon davor Schwierigkeiten hatten, sich und ihre Lieben zu versorgen, ist die Situation katastrophal.

Wir verteilen Gemüsesaatgut und Obstbaumsetzlinge, um die Familien langfristig dabei zu unterstützen, sich auch in schwierigen Zeiten gut versorgen zu können.

Du möchtest helfen? Unterstütze uns unter:
https://www.menschenfuermenschen.at/spenden/

https://orf.at/stories/3181668/

UNICEF: 150 Mio. Kinder zusätzlich in Armut

Die Coronavirus-Pandemie hat dem UNO-Kinderhilfswerk (UNICEF) zufolge 150 Millionen Kinder zusätzlich in die Armut gestürzt. Seit Ausbruch der Pandemie sei die Zahl der in Ländern mit geringen oder mittleren Durchschnittseinkommen in Armut lebenden Kinder um 15 Prozent auf etwa 1,2 Milliarden ges…

Quelle

ZUM BEITRAG AUF OPTION ÖSTERREICH


Hauptsponsor

Geschrieben von Menschen für Menschen

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Lass uns doch mal genauer hinsehen! Wir arbeiten mit Produkten aus natürlichen …

Wie stehen die Parteien zum Tierschutz? Eine Diskussion zur Wien-Wahl! | VGT Österreich