in , ,

Markenmode als Brennstoff – Textilvernichtung in Kambodscha aufgedeckt | Greenpeace Deutschland


Markenmode als Brennstoff – Textilvernichtung in Kambodscha aufgedeckt

Vom Märchen der grünen #FastFashion – nachhaltige und faire Textilproduktion sieht anders aus! Es wird Zeit, dass Europa Verantwortung übernimmt. Um schädliche Geschäftspraktiken zu unterbinden, brauchen wir endlich ein starkes EU-Lieferketten Gesetz, das verpflichtende Menschenrechts- und Umweltstandards für Unternehmen festlegt, die Produkte auf dem europäischen Markt verkaufen wollen.

Vom Märchen der grünen #FastFashion – nachhaltige und faire Textilproduktion sieht anders aus!

Es wird Zeit, dass Europa Verantwortung übernimmt. Um schädliche Geschäftspraktiken zu unterbinden, brauchen wir endlich ein starkes EU-Lieferketten Gesetz, das verpflichtende Menschenrechts- und Umweltstandards für Unternehmen festlegt, die Produkte auf dem europäischen Markt verkaufen wollen. Dafür muss sich Kanzler Olaf Scholz jetzt in Brüssel stark machen – statt den Entwurf zu verwässern! Liebes Europa, yes EU can! Unterzeichne jetzt die Petition: https://act.gp/3dzPDTi

Wie das Greenpeace Recherche Team Unearthed enthüllte, werden in Kambodscha Reste und Überproduktion aus der Textilherstellung globaler Marken illegal in Ziegeleien verbrannt. 🔥👕 Mit darunter Markenkleidung von Nike, Ralph Lauren oder Michael Kors, die in giftigem Rauch aufgehen – mitsamt der Farbe, der Chemie und Plastikverpackungen.

Mode ist zur Wegwerfware verkommen.🚮 Konzerne deklarieren ihre Kleidung als nachhaltig, doch in Wahrheit produzieren sie unter immer schlechteren Bedingungen immer mehr billige Plastikkleidung. Die Folge? Produkte, die kaum oder gar nicht getragen wurden, landen auf Mülldeponien und in unserer Umwelt. Oder werden, so wie hier, verbrannt.🔥

Besonders gefährlich ist diese Praxis für die Arbeiter:innen an den Ziegelöfen. Sie atmen ohne jede Schutzausrüstung giftige Dämpfe und Mikroplastik-Fasern ein, die beim Verbrennen entstehen, da die Kleidung häufig aus Polyester und synthetischem Mischgewebe gefertigt ist. Mensch und Umwelt im globalen Süden zahlen also für den Profit der globalen Textil-Firmen.

#YesEUcan #fairbylaw #FastFashion #ReUseRevolution

Danke für’s Zuschauen! Dir gefällt das Video? Dann schreibe uns gerne in die Kommentare und abonniere unseren Kanal: https://www.youtube.com/user/GreenpeaceDE?sub_confirmation=1

Bleibe mit uns in Verbindung
*****************************
► Instagram: https://www.instagram.com/greenpeace.de
► TikTok: https://www.tiktok.com/@greenpeace.de
► Facebook: https://www.facebook.com/greenpeace.de
► Twitter: https://twitter.com/greenpeace_de
► unsere Website: https://www.greenpeace.de/
► unsere Mitmach-Plattform Greenwire: https://greenwire.greenpeace.de/

Unterstütze Greenpeace
*************************
► Unterstütze unsere Kampagnen: https://www.greenpeace.de/spende
► Engagiere dich vor Ort: http://www.greenpeace.de/mitmachen/aktiv-werden/gruppen
► Werde in einer Jugendgruppe aktiv: http://www.greenpeace.de/mitmachen/aktiv-werden/jugend-ags

Für Redaktionen
*****************
► Greenpeace-Fotodatenbank: http://media.greenpeace.org

Greenpeace ist international, überparteilich und völlig unabhängig von Politik und Wirtschaft. Mit gewaltfreien Aktionen kämpft Greenpeace für den Schutz der Lebensgrundlagen. Mehr als 630.000 Fördermitglieder in Deutschland spenden an Greenpeace und gewährleisten damit unsere tägliche Arbeit zum Schutz der Umwelt, der Völkerverständigung und des Friedens.

Quelle

ZUM BEITRAG AUF OPTION DEUTSCHLAND


Geschrieben von Option

Option ist eine idealistische, völlig unabhängige und globale “social media Plattform” zu Nachhaltigkeit und Zivilgesellschaft. Gemeinsam zeigen wir positive Alternativen in allen Bereichen auf und unterstützen sinnvolle Innovationen und zukunftsweisende Ideen – konstruktiv-kritisch, optimistisch, am Boden der Realität. Die Option-Community widmet sich dabei ausschließlich relevanten Nachrichten und dokumentiert die wesentlichen Fortschritte unserer Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar