in , , , ,

Kulturhauptstadt Europas: Mal schaun, wer was davon hat

Hauptsponsor


Linz / “Moi schaun, wer wos davon hod” (Mal sehen, wer was davon hat) sang in den 2000ern die oberösterreichische Band Rastafahnda. Die Landeshauptstadt Linz wollte Kulturhauptstadt Europas werden und hat es wieder erwarten geschafft. Der Titel ging 2009 nach Linz. “Das reimt sich auf Provinz”, lästerten Leute in den Kulturzentren Wien, Salzburg und München über die Industrie- und Stahlstadt in ihrer Mitte.  “Linz verändert”, halten die ehemaligen Kulturhauptstädter*innen inzwischen selbstbewusst dagegen. Und Linz hat sich verändert: Mehr Kultur, spannende neue Museen wie das Ars Electronica, ein “Höhenrausch” über den Dächern der Altstadt und mehr.

Hilfe beim Strukturwandel

Seit 1985 ernennt die Europäische Union jeweils eine und später zwei oder drei Städte in der Union für jeweils ein Jahr zur Kulturhauptstadt Europas. Waren es anfangs vor allem bekannte Metropolen wie Berlin oder Lissabon, geht der Titel jetzt an wenig bekannte Städte, die vor allem mit den Altlasten ihres industriellen Erbes zu kämpfen haben. Die Idee: Die internationale Aufmerksamkeit soll den Städten im Strukturwandel helfen, sozial und ökologisch nachhaltiger zu werden. Umwelt- und Klima spielen in den Programmen der letzten Jahre neben kulturellen und sozialen Fragen eine immer größere Rolle. 

nachhaltige Stadtentwicklung 

Am 28. Oktober 2020 entscheidet die Europäische Jury über die fünf deutschen Bewerbungen um den Titel Kulturhauptstadt 2025. Im Rennen sind noch Magdeburg, Chemnitz, Hildesheim, Nürnberg und Hannover. 2024 ist Bad Ischl zusammen mit dem Salzkammergut Kulturhauptstadt Europas. Die Menschen sollen sich einbringen und die Zukunft ihrer Städte mitgestalten. Möglichkeiten dazu bieten die Programme der Kulturhauptstädte Europas. Experte Ulrich Fuchs, 2009 stellvertretender Intendant in Linz und später Leiter des Projets in Marselle-Provence 2013, nennt den Kulturhauptstadt ein “Stipendium für eine nachhaltige Stadtentwicklung”. Dann kommt es drauf an, was man draus macht.

Lest hier meine Geschichten aus bisherigen Kulturhauptstädten und hier findet Ihre mein Radiofeature über Europas Kulturhauptstädte zum Nachhören.

Robert B. Fishman, 20.10.2020 

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

ZUM BEITRAG AUF OPTION DEUTSCHLAND


Hauptsponsor

Geschrieben von Robert B. Fishman

freier Autor, Journalist, Reporter (Radio und Printmedien), Fotograf, Workshop-Trainer, Moderator und Reiseleiter

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Liberale gegen Konservative

Red Bull gewinnt Naturverschmutzer-Award und verweigert das Gespräch