Fairer Handel: ein klarer Auftrag an die Politik (41/41)

List item
Hinzugefügt zu "Trends der Zukunft"
Approved

„In ganz Europa ist eine positive Tendenz in Richtung fairer Handel bemerkbar. Aktuelle Studienergebnisse zeigen, dass dabei immer stärker die Verantwortung von Unternehmen und Regierungen eingefordert wird. 88 Prozent der Befragten fordern von Unternehmen, sich dem Thema Umweltschutz anzunehmen, 84 Prozent sehen Unternehmen bei der Bekämpfung der globalen Armut in der Pflicht. Auch von den politischen Entscheidungsträgern wird mehr Einsatz gefordert. 71 Prozent sind der Meinung, dass diese eine größere Rolle bei der Förderung von nachhaltigem Konsum spielen sollen“, sagt Hartwig Kirner, Chef von Fairtrade Österreich. Auch die Nachfrage nach Fairtrade-Produkten steigt weiter. Von Kaffee wurden im Jahr 2018 insgesamt 4.147 Tonnen in Österreich nachgefragt. Das ist ein Plus von acht Prozent. Fairtrade-Bananen konnten nach dem Rekordjahr 2017 um weitere 20 Prozent zulegen (auf 27.857 Tonnen). Schon seit 2014 sei Kakao ein Wachstumstreiber – mit einem Plus von 19,6 Prozent im Jahr 2018 stieg die Nachfrage nach Fairtrade-Kakao auf 3.217 Tonnen. Fairtrade-Rohrzucker konnte vor allem durch neue Spezialitätensorten reüssieren, die Nachfrage stieg um 11,1 Prozent.

Geschrieben von Helmut Melzer

Als langjähriger Journalist habe ich mir lange die Frage gestellt, was denn aus journalistischer Sicht tatsächlich Sinn machen würde. Meine Antwort darauf siehst Du hier: Option. Auf idealistische Weise Alternativen aufzeigen – für positive Entwicklungen unserer Gesellschaft.
www.option.news/ueber-option-faq/

Schreibe einen Kommentar

Drittes Geschlecht wurde nun offiziell anerkannt (40/41)

Dr Hauska Rosen Bad (1/6)