in , , ,

Infarm: Kräuteranbau im Supermarkt

UNSERE SPONSOREN


Nachhaltig und ökologisch Lebensmittel einzukaufen ist nicht so einfach, wie es oft dargestellt wird. Der ein oder andere hat sich bestimmt schon geärgert, wenn auf den Produkten im Supermarkt nicht nachzuvollziehen ist, wo das Produkt wirklich herkommt und wie viele Kilometer es bis zum Regal zurückgelegt hat. „Kokosmilch hergestellt in Deutschland?“ …wohl kaum. Wie wäre es aber, wenn man Gemüse direkt im Supermarkt anbaut?

Diesen Gedankengang hat das Berliner Startup „Infarm“ schon vor einigen Jahren gehabt. Sie verkaufen alles Mögliche: Kräuter, Salate und anderes Gemüse, das im Supermarkt frisch und nachhaltig wächst.

Mit Hilfe einer „cloud-based farming” Platform, lernt das System die Verhältnisse auf die Pflanzen eigenständig anzupassen und zu verbessern. Dazu wird das Licht, die Luft und Nährstoffe kontrolliert, um die optimalen Bedingungen für die Pflanzen herzustellen. Sogar das Wasser wird durch die vertikale Landwirtschaft wiederverwendet und gespart. Wenn Lebensmittel im Supermarkt wachsen, werden Transportwege für Nahrungsmittel reduziert und Energie wird bei der Produktion gespart. Darüber hinaus werden weniger frische Lebensmittel verschwendet, da die Pflanzen ihre Wurzeln behalten.

Im Vergleich zur herkömmlichen Landwirtschaft ersetzt laut “Infarm” ein In-Store Farm Geschäft 250 Quadratmeter Ackerland und verbraucht somit 95% weniger Wasser. Sie betonen auch, dass sie auf 75% weniger Düngemittel zugreifen und die Pflanzen zu 100% ohne Pestizide wachsen.

Die Landwirtschaft steht vor immensen Herausforderungen, wie beispielsweise den Umgang mit steigenden Temperaturen. In den letzten Jahren gab es lange, heiße Sommer, die dafür sorgen, dass der Boden austrocknet. Neue und kreative Ideen sind gefragt, um die Last der Landwirtschaft abzunehmen. „Infarm“ wäre eine regionale, nachhaltige und bezahlbare Alternative. Mittlerweile existieren 678 „Infarms“ weltweit – auch in Deutschland gibt es eine steigende Zahl an Geschäften. Auf Ihrer Webseite kann man einfach nachsehen, wo es einen „Infarm“ Supermarkt in der Nähe gibt

Infarm – Pushing the boundaries of agriculture | #wearetheinfarmers

Infarm pushing the boundaries of agriculture /// Our vision stretches until autonomous vertical farms will be spreading through our cities, offering a hu…

Foto: Francesco Gallarotti Unsplash

ZUM BEITRAG AUF OPTION DEUTSCHLAND

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Nina von Kalckreuth

Was denkst Du darüber?

Schreibe einen Kommentar

Kaffee ist fertig! Oder noch nicht ganz. Der frisch gemahlene Kaffee wird in Ät…

Zeigt her eure grünen Daumen! Wir haben für euren Garten, Balkon oder das Fens…