in ,

Ein klassisches Argument für die ISDS Paralleljustiz ist, dass sich sonst …

Hauptsponsor


Ein klassisches Argument für die ISDS Paralleljustiz ist, dass sich sonst die Investoren ja gar nicht trauen im Projekte im Ausland zu starten. Das stimmt nicht, wie eine neue Meta Analyse (https://www.bilaterals.org/IMG/pdf/joes.12392.pdf) von 74 Studien zeigt: Ob ein Land Verträge für Investorenschutz mit ISDS Paralleljustiz hat oder nicht hat kaum Einfluss darauf, wie viele ausländische Direktinvestionen es dort gibt.

Warum diese Verträge aber sehr gefährlich für Klimaschutz und die Energiewende sind, könnt ihr morgen während unserer Podiumsdiskussion Der Energiecharta-Vertrag – Hürde auf dem Weg zur Energiewende herausfinden. Wir haben coronabedingt genug Platz, bringt euren Mund-Nasen-Schutz mit, Anmeldung unter verwaltung@attac.at

Quelle

ZUM BEITRAG AUF OPTION ÖSTERREICH


Hauptsponsor

Geschrieben von attac

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Heute veranstaltet Schule Äthiopien einen spannenden Multimedia-Abend mit Joey Kelly

Briefmarathon 2020 – So geht’s! | Amnesty Deutschland