in , , ,

Die Initiative #lernenausderkrise sichert einen 360°-Blick auf Unternehmen

Hauptsponsor


Die große Corona Deep Dive Learning Initiative sichert einen einzigartigen 360°-Blick auf Unternehmen in Österreich.

Im Rahmen von #lernenausderkrise (https://www.lernenausderkrise.at/) untersuchen 14 Fachexpert*innen in Zusammenarbeit mit der WU Executive Academy alle Fachbereiche von Unternehmen und die organisatorischen Veränderungen bedingt durch die Corona-Krise.

Mauerbach/Wien, 24. Juni 2020 – >> Heute gemeinsam lernen, was Unternehmen morgen stark macht << ist der Leitsatz jener Initiative, die Katharina Sigl gemeinsam mit ihren Projektpartnern Margit Berner und Thomas Dorner in den letzten Wochen in Österreich zum Leben erweckt hat.

Eine Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, all die Erkenntnisse und Learnings der letzten Wochen von Manager*innen der unterschiedlichsten Fachbereiche aus den unterschiedlichsten Unternehmen zusammen zu führen.

„Dabei steht weder die Erstellung eines futurologischen Werkes noch eine fokussierte Branchen-Analyse im Mittelpunkt unseres Interesses“, betont die Initiatorin Katharina Sigl. „Diese Werke werden ohnehin in unterschiedlichen Tiefen bereits von vielen Branchenverbänden oder Zukunftsforschern angeboten.“

Katharina Sigl unterstreicht, dass sie mit den von ihr ausgesuchten 14 Fachexperten*innen einen fachkundigen 360°- Blick auf alle Fachbereiche von Unternehmen werfen wird.

„Wir reden mit verantwortlichen Kompetenzinhabern und Manager*innen von Finanz, HR, Produktion, Einkauf, Vertrieb, Marketing, Customer Service, IT, Geschäftsführung bis hin zu Innovation und Digitalisierung, um deren Learnings festzuhalten und eine erste Bewertung vorzunehmen.

Dabei geht es uns nicht um ein Ranking, welches Unternehmen beispielsweise Lieferengpässe kompetenter gehandhabt hat oder eben nicht. Wichtig ist, dass wir gut verstehen, welche Maßnahmen effektiv und welche ineffektiv waren. Aber ebenso ungeschönt diskutieren, was gefehlt und möglicherweise sehr hilfreich gewesen wäre,“ so Sigl. Für die Umsetzung hat sich Sigl kompetente wissenschaftliche Partner an Bord geholt: Helga Pattart-Drexler von der WU Executive Academy und Prof. Dr. Wolfgang Elsik von der WU Wien begleiten diese Initiative aktiv – sowohl als Expert*innen als auch in der mehrphasigen Untersuchung.

„Als WU Executive Academy freut es uns sehr diese Initiative unterstützen zu können. In unserer täglichen Arbeit mit Unternehmen und Führungskräften setzen wir auf Praxisimpulse und tägliches Lernen. Wer offen ist aus den Fehlern zu lernen und sich stetig weiterzuentwickeln wird auch erfolgreich sein. Dafür einen Beitrag zu leisten und auf Fortschritt zu setzen, ist Teil unserer Journey,“ so Helga Pattart-Drexler von der WU Wien.

Nur wenn dieses Wissen branchenübergreifend und auch über Unternehmensgrößen hinweg geteilt wird, sind Unternehmen für kommende Krisen und Herausforderungen besser gerüstet. Und, dass es immer wieder Krisen geben wird, davon scheint die Initiatorin überzeugt zu sein. Für sie ist die Corona-Krise bereits die dritte Krise in ihrem Berufsleben – und so wie alle Krisen vergangen sind, wird auch diese vergehen.

Aber eines wäre verwerflich – nichts aus dieser Krise zu lernen. Und die Gefahr scheint durchaus gegeben. Denn wenn der Motor der Wirtschaft, und sei es auch nur ganz leise, zu schnurren beginnt, liegt jegliche Konzentration wieder auf dem Tagesgeschäft. Vergessen, dass da etwas war. Vergessen auch die Aktivitäten, von denen Unternehmen in Zukunft bei anschwellenden Krisensituationen, die nicht immer von einem Virus ausgehen müssen, profitieren könnten. 

Wie geht resilient in die neue Normalität?

ZUM BEITRAG AUF OPTION ÖSTERREICH


Hauptsponsor

Geschrieben von lernenausderkrise72

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Kopfmassage – CulumNATURA

Herzlichen Glückwunsch an Magdalena, die bei unserem #1Like1Baum-Quiz als Gewinn…