in ,

Buy Flowers, not Toiletpaper!

UNSERE SPONSOREN


„Buy Flowers, not Toiletpaper“, übersetzt “Kauft Blumen, nicht Toilettenpapier!“  ist ein Appell der Blumenindustrie an Menschen aus aller Welt. Grund für den Hashtag: die Corona Krise.

Vor allem Holland, das Land, das neben einigen afrikanischen Ländern wie Äthiopien und Kenia die meisten Blumen exportiert leidet enorm unter der derzeitigen Situation. Im Internet kursieren herzzerreißende Bilder und Videos von frischen, bunten Blumen, die aufgrund des Mangels an Käufern tonnenweiße einfach weggeschmissen, geschreddert und entsorgt werden müssen. Eine Katastrophe, die ausgerechnet im Frühling, der Hochsaison für frische Blumen durch die Corona Pandemie ausgelöst wurde.

Der Blumenhandel ist seitdem durch Beschränkungen, Veranstaltungsverboten und geschlossenen Grenzen fast komplett eingebrochen – laut einem Bericht der Tagesschau um rund 85 Prozent. Darüber hinaus sind laut dem Bericht „150.000 Arbeitsplätze in den Niederlanden und eine Million Beschäftigte in afrikanischen Ländern bedroht“.

Zwar konnte das Geschäft zum Valentinstag noch normal mitgenommen werden, dennoch stehen wichtige Ereignisse im Frühling an, wie beispielsweise Ostern und Muttertag. Stattdessen sind momentan vor allem Grabgesteckte und Kränze gefragt. Ein Trost gibt es jedoch: die Blumen werden zu dieser Zeit von einigen großen Unternehmen und Floristen an Krankenhäuser, Mitarbeiter und Altenheime als Dankeschön und Mutmacher gespendet.

Photo: Alice Dietrich Unsplash 

ZUM BEITRAG AUF OPTION DEUTSCHLAND

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Nina von Kalckreuth

Was denkst Du darüber?

Schreibe einen Kommentar

Covid-19-Soforthilfe – Menschen für Menschen

Wenn sich deine Haare über Nacht verknoten, hilft eine schicke Frisur! Ab jetzt …