in , ,

𝗢𝗫𝗝𝗔𝗠 𝟭𝟮 𝗗𝗮𝘆𝘀 𝗼𝗳 𝗖𝗵𝗿𝗶𝘀𝘁𝗺𝗮𝘀: 𝗖𝗵𝗿𝗶𝘀𝘁𝗺𝗮𝘀 𝗘𝘃𝗲 𝗦𝘂𝗿𝗽𝗿𝗶𝘀𝗲 – 𝗔𝗻𝗱𝘆 𝗕𝗲𝗹𝗹 (𝗥𝗶𝗱𝗲, 𝗢𝗮𝘀𝗶𝘀) | Oxfam UK



ZUM BEITRAG IN ORIGINALSPRACHE

Für Heiligabend haben wir ein weiteres exklusives OXJAM in Form des Überraschungsgastes Andy Bell (Ride, Oasis, Beady Eye, GLOK). Andy wird Tracks aus seinem neuen Soloalbum ‘The View from Halfway Down’ und Ride-Songs aufführen. Das Produkt eines schrittweisen, vierjährigen Prozesses, der während der Sperrung fertiggestellt wurde, “The View from Halfway Down”, wurde von Andy Bell hergestellt, von Gem Archer entwickelt und von Heba Kadry gemastert. Im Jahr 2016 war Andy von David Bowies Tod inspiriert, seine Songs proaktiver zu beenden, sie sicherer zu teilen und all dies in die endgültige Erstellung eines Soloalbums zu lenken.

Er legte einige Tracks im Studio des ehemaligen Bandkollegen Gem von Beady Eye und Oasis ab, wurde aber abgelenkt, als Rides Live-Wiedersehen zu einer vollständigen Rückkehr führte. Nach zwei Alben, einer EP und zwei Welttourneen später würde es eine Pandemie erfordern, um Andy den Raum zu geben, ‘The View from Halfway Down’ zu vervollständigen.

“The View From Halfway Down” ist ab sofort in der Sonic Cathedral erhältlich und hier erhältlich https://andybell.bandcamp.com

Dieses Projekt unterstützt Oxfams Appell „Gemeinsam gegen den Hunger“. Wenn Sie die Musik genießen, spenden Sie bitte.
https://www.oxfam.org.uk/together/voxjam

Quelle

.

Geschrieben von Option

Option ist eine idealistische, völlig unabhängige und globale “social media Plattform” zu Nachhaltigkeit und Zivilgesellschaft. Gemeinsam zeigen wir positive Alternativen in allen Bereichen auf und unterstützen sinnvolle Innovationen und zukunftsweisende Ideen – konstruktiv-kritisch, optimistisch, am Boden der Realität. Die Option-Community widmet sich dabei ausschließlich relevanten Nachrichten und dokumentiert die wesentlichen Fortschritte unserer Gesellschaft.

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Ochs und Esel und ein freundlicher Hirte mit seinen Schafen

Weihnachten unter Kakaobäumen: So wird gefeiert